Hochwertige Balkonkraftwerke

Wann ist ein Balkonkraftwerk sinnvoll?

Nicht immer ist die Installation einer großen Photovoltaikanlage möglich oder sinnvoll. Ein Balkonkraftwerk hingegen lässt sich fast immer realisieren und rechnet sich schnell. Das Angebot an diesen kleinen Solarkraftwerken ist groß und oft sind die Unterschiede nur schwer zu erkennen. Wir haben eine kleine Auswahl an sinnvollen Produkten für Sie zusammengestellt und klären die wichtigsten Fragen.

PluginEnergy Balcony

700 Watt Peak kombiniert mit einem 600 Watt Wechselrichter.

Der Vorteil: Die Module sind aus ETFE und nicht wie üblich aus Glas gefertigt. Somit sind sie besonders leicht und zur Montage über dem ersten Stock geeignet!

930€

Gegen Aufpreis installieren wir gerne!

Balkonkraftwerk ETFE leicht

PluginEnergy Superlight

760 Watt Peak kombiniert mit einem 600 Watt Wechselrichter.

Die vier Module im Set sind rahmenlos und besonders dünn. Die Module sind aus ETFE und nicht wie üblich aus Glas gefertigt. Somit sind sie besonders leicht und zur Montage über dem ersten Stock geeignet!

870€

Gegen Aufpreis installieren wir gerne!

Balkonkraftwerk ETFE rahmenlos

PluginEnergy Garden

820 Watt Peak kombiniert mit einem 600 Watt Wechselrichter.

Die zwei Glas-Module im Set sind besonders effizient. Die Aufstellung erfolgt auf dem Boden mit einer zusätzlichen Ballastierung. Auf Wunsch auch mit 800W Wechselrichter!

720€

Gegen Aufpreis installieren wir gerne!

Balkonkraftwerk Garten

Häufige Fragen

Die Leistungsangabe eines Wechselrichters beschreibt die maximale Ausgangsleistung. Diese kann nur erreicht werden, wenn die die angeschlossenen PV-Module eine entsprechend hohe Leistung ausgeben. Bei einem Gartenkraftwerk mit leistungsstarken Glasmodulen oder bei der Montage von mehr als zwei ETFE- Modulen kann ein Wechselrichter mit einer höheren Ausgangsleistung also Sinn machen. Wenn jedoch nur zwei ETFE- Module installiert werden können, reicht ein günstigerer 600W Wechselrichter aus. Achtung: Derzeit liegt die Leistungsgrenze bei 600W. Die größeren 800W Wechselrichter sind trotzdem weiterhin auf 600W gedrosselt. Erst nach Änderung der Gesetzeslage können diese auf die höhere Leistung umgestellt werden!

PV-Module aus Glas sollten aufgrund der Bruchgefahr nicht über Kopf installiert werden. Im Falle einer Beschädigung können herabfallende Glassplitter Personen unter dem Modul verletzen. Deswegen verwenden wir bei einer Montage am Balkon ausschließlich bruchsichere Module aus ETFE. Dieser High-Tech Kunststoff ist besonders robust gegen Witterungseinflüsse. Gleichzeitig sind die Module ultraleicht und belasten so das Geländer weniger. Auch wenn die Ausgangsleistung verglichen mit Glas-Modulen meist etwas geringer ist: Sicherheit geht vor!

Ja! Das Balkonkraftwerk muss sowohl bei der Bundesnetzagentur im Marktstammdatenregister, als auch bei Ihrem örtlichen Netzbetreiber angemeldet werden. Die Anmeldungen können teilweise kompliziert werden. Gerne unterstützen wir Sie und übernehmen die Anmeldung!

Kaum ein Thema wird in der Welt der Balkonkraftwerke so heiß diskutiert. Grundsätzlich, wenn die vorhandene Haussteckdose aktuellen technischen Anforderungen entspricht: Ja! Wenn Sie jedoch zur Miete oder in einer WEG wohnen sollten Sie zu diesem Thema Ihren Vermieter oder den Hausverwalter kontaktieren und sich absichern. Der VDE empfiehlt die Anwendung eines Einspeisesteckers, manche Netzbetreiber setzen diesen sogar zur Anmeldung voraus. Gerne beraten wir Sie bei dieser Frage oder installieren eine Einspeisesteckdose. 

Grundsätzlich richten sich die Installationskosten nach Aufwand. Für eine Standardinstallation berechnen wir 150€. Wenn der Aufwand jedoch besonders groß ist und wir beispielsweise von außen an den Balkon müssen, oder eine Sonderanfertigung für Halter oder Kabel nötig sind, kann der Preis abweichen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein faires und individuelles Angebot.